Weltweite Handelszeiten

Anlagen können auf den verschiedenen globalen Märkten gehandelt werden. Jeder ist innerhalb von 24 Stunden zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet.
Die Zeitzonen, in der sich die Märkte befinden, wirken sich darauf aus, wie die Märkte auf internationale Nachrichten reagieren. Die Märkte in Asien sind beispielsweise in den amerikanischen Nachmittagsstunden geschlossen. Das bedeutet, dass die Märkte in Asien nicht auf ein potenzielles Marktereignis reagieren können, das sich während der Handelsstunden in den USA ereignet. Eine Reaktion ist erst nach Wiedereröffnung der Märkte möglich. Zu diesem Zeitpunkt wird das ursprüngliche Ereignis möglicherweise durch andere Nachrichten überlagert oder neutralisiert. Die Auswirkungen auf die Märkte in Asien werden deshalb weniger stark ausfallen als die auf den amerikanischen Markt.

Welche Börsen zu dem Zeitpunkt, an dem Sie ein Ereignis auf seine Marktrelevanz prüfen, geöffnet haben, ist für Ihre Handelsstrategie entscheidend.

hoursWeltweite Handelszeiten für den Devisenhandel (GMT)

global-hours

Die besten Handelsstunden

Die Handelsstunden der Devisenmärkte überschneiden sich zu folgenden Zeiten (GMT):

Sydney und Tokio: von 00:00 bis 07:00 (GMT)
New York und London: von 13.00 bis 17:00 (GMT)
Die Märkte in London und Tokio überschneiden sich nur um eine Stunde von 08:00 bis 09:00 (GMT).

Die besten Chancen ergeben sich, wenn Sie Währungspaare auf zwei Märkten handeln, die gleichzeitig geöffnet haben.

Beispiel: Die europäischen und amerikanischen Märkte, die die Währungspaare EUR/USD, GBP/USD oder USD/CHF handeln, sind von 13:00 bis 17:00 (GMT) gleichzeitig geöffnet. Das sind die optimalen Stunden, um diese Währungen zu handeln, denn in diesem Zeitraum wird das größte Handelsvolumen platziert. Dadurch ergeben sich stärkere Marktbewegungen, die Ihnen wiederum mehr Chancen bieten, die Marktfluktuationen auszunutzen. Ebenso sind die Märkte in Asien und Australien von 00:00 bis 03:00 (GMT)gleichzeitig geöffnet, wodurch sich gleichermaßen attraktive Handelschancen ergeben.

Ein weiteres gutes Handelsfenster ist der Zeitraum von 06:00 bis 08:00 (GMT), wenn sich die europäischen und asiatischen Märkte überschneiden. Die europäischen öffnen, wenn die asiatischen schließen. Um 10:00 (GMT) schließen die Märkte in Asien jedoch, während der Handel auf dem europäischen Markt seine Spitze erreicht.

Es kommt zu ruhigen Handelsstunden, wenn sich die Märkte nur wenig oder gar nicht überschneiden. Beispielsweise schließt der US-Markt um 22:00 (GMT) und der australische Markt öffnet erst zu dieser Zeit. Von 21:00 bis 23:00 (GMT) sind die Märkte in Europa und Asien geschlossen und es kommt zu keiner Überschneidung im weltweiten Handel. Deshalb ist das Handelsvolumen gering und die Chancen auf eine Ausnutzung der Marktbewegungen begrenzt.

Sie können also 24 Stunden am Tag auf den Weltmärkten handeln, doch wenn Sie bestimmte Spitzenhandelsstunden zu Ihrem Vorteil nutzen, können Sie das volle Potenzial der globalen Finanzmärkte besser ausschöpfen.


Trading Binary Options on margin carries a high level of risk. Click here to read full risk warning.